Home Home Impressum Impressum Kontakt Kontakt
Förderverein Regenbogenland e.V.
Ganzheitliche Förderung und Erziehung

Grundlage für unsere Arbeit bildet seit Herbst 2005 der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan. Das Prinzip der ganzheitlichen Pädagogik ist darin weiterhin festgeschrieben. Ganzheitlichkeit bedeutet Begreifen und Lernen mit allen Sinnen. Der ganzheitliche Lernansatz beinhaltet alle Förderbereiche. Förderperspektiven und Schwerpunkte stehen nicht nebeneinander, sondern durchdringen sich gegenseitig.

Ganzheitliche Lernarrangements oder Lernangebote bedeuten:

Wir erleben Themen auf verschiedenen Wegen und verbinden verschiedene Methoden, z.B. als Thema: Der Apfel am Baum
Wir sprechen darüber (Was wisst ihr schon? Was interessiert euch noch?)
Wir singen ein themenbezogenes Lied, bewegen uns dazu oder machen einen gedanklichen Spaziergang bei entsprechender Musik. Wir hören ein Gedicht. Abschließend malen wir ein Bild.

Oder

Wir erleben ein Bilderbuch:

Wir sehen ein Bilderbuch an, es wird vorgelesen und frei erzählt, Kinder bringen Ideen ein (optische und akustische
Wahrnehmung, Konzentration, Ausdrucksfähigkeit), versuchen sich in die Figuren hineinzuversetzen, äußern Gefühle und erleben das Geschehen mit (Einfühlungsvermögen, Ausdrucks-fähigkeit, Verständnis).
Sie machen Geräusche oder Bewegungen mit (Lautbildung, Gehör, Motorik). Nebenbei zählen wir die Wolken auf dem Bild.
Und wer entdeckt ganz schnell den kleinen blauen Vogel im Nest? (Zahlen und Farben)
Wir überlegen wie die Geschichte ausgehen soll oder kann (Vorstellungen entwickeln, eigene Wünsche erkennen, Überzeugungen formulieren)! 

Ergänzungen zur Intensivierung eines Themas mit Kinderbeteiligung:


Wir gestalten regelmäßig mit den Kindern Ausstellungen zu Themen in der Gruppe.
Das Spiel- und Lernmaterial in der Gruppe wird themenbezogen ergänzt unter Einbeziehung der Kinder.
Der Gruppenraum oder eine „Ecke“ wird zur Intensivierung entsprechend gestaltet.

Die Themenplanung geschieht mehrheitlich mit den Kindern.

Das ausgesuchte Jahresthema gibt allen Gruppen einen gemeinsamen Rahmen für ihre Aufgaben.
Gruppenintern werden Wochen- oder Monatspläne für das Spielen und Lernen erstellt
Die Aufarbeitung des Jahresthemas richtet sich nach kopior klockor der jeweiligen Gruppensituation (z.B. Alter und Geschlechtmischung, Auffälligkeiten der Kinder).

Unsere Einrichtung ist familienergänzend.

Die Entwicklung des Kindes wird unterstützt und durch entsprechende Angebote ergänzt.