Home Home Impressum Impressum Kontakt Kontakt
Förderverein Regenbogenland e.V.
Zeit zum ... ein Schwerpunkt unserer Arbeit

Das Wesentliche und Wichtigste in der Kindergartenarbeit sind und bleiben für uns die Kinder! 

Für sie wollen wir Zeit haben – denn sie  brauchen uns zur Orientierung und als Wegbegleiter! 
Ihnen wollen wir Zeit geben – vom Kindergartenanfang bis zum Ende – beim Spielen und Lernen! 
Gemeinsam wollen wir uns Zeit lassen – um vieles ganz bewusst und intensiv zu erleben! 

Zeit zum Eingewöhnen 

Für Eltern und Kinder ist der Kindergarteneintritt ein großer Schritt. 
Zur Vorbereitung auf diesen neuen Lebensabschnitt dienen zwei Schnuppernachmittage. 
Ein Elternabend für die „neuen“ Eltern findet im Juni statt. 
Im Juni oder Juli laden wir zum gegenseitigen Kennenlernen in die Gruppen ein. 
Die neuen Eltern und Kinder erleben einen kleinen Ausschnitt aus dem Kindergartenalltag. 
Es ist Zeit für Gespräche und Informationen. 
Die Eingewöhnungszeit dauert durchschnittlich 3 - 4 Monate. Diese Zeit ist geprägt vom Loslassen und Durchhalten. 

Gegenseitiges Vertrauen entsteht durch Zeit haben - Zeit geben - Zeit lassen. 

Zeit am Morgen 

Zeit für das Kind zu haben, beginnt bei uns schon bei der Begrüßung. 
Wir legen Wert darauf, jedes Kind persönlich zu begrüßen.
Wir nehmen uns Zeit für ein Gespräch mit dem Kind. Es soll spüren, dass es willkommen ist und dazugehört. 
Damit erleichtern wir den Kindern die Ablösung von den Eltern bzw. von zu Hause. 

Zeit zum Spiel 

Im Laufe des Tages ist genügend Freiraum um miteinander oder auch alleine zu spielen. Durch das Spiel erarbeiten sich die Kinder Stück für Stück ihre Umwelt. Spielend lernen sie Materialien, Gesetzmäßigkeiten, Verhältnisse oder Zusammenhänge kennen. 
Die Kinder brauchen morgens Zeit zur Orientierung: 
Was will ich spielen? Mit wem will ich spielen? Wo will ich spielen? 
Sie brauchen Zeit um sich in ihre „Arbeit“ vertiefen zukönnen. 
Wir nehmen die Kinder ernst in ihrem Spiel  und achten darauf, dass sie dafür genügend Zeit bekommen. 
So erleben die Kinder eine Atmosphäre des Angenommenseins, in der sie sich frei entfalten und ihren Vorlieben nachgehen können. 

Zeit für Förderung 

Wir achten auf jedes einzelne Kind und beobachten seinen Entwicklungsstand in allen Fähigkeitsbereichen. 
Im Rahmen der uns gegebenen Möglichkeiten werden Kinder mit Defiziten besonders gefördert. 
Wir informieren die Eltern bei Auffälligkeiten und sind gerne bereit, mit anderen Fördereinrichtungen zusammenzuarbeiten.